Das neue Portal zu Pflege, Krankenkasse, Rente und mehr

MEINFOTO

- Erfahrungen mit dem Kölner Dienstleister

 – Nicht nur zu Weihnachten oder Geburtstagen verschenken viele Menschen Bilder an ihre Liebsten wie die Großeltern oder Eltern. Insbesondere für Senioren sind Fotobücher, Fotoleinwände oder andere Geschenke mit Fotos ihrer Kinder oder Enkel ein beliebtes Mitbringsel. 
Auf dem Markt für Fotoprodukte tummeln sich daher viele Dienstleister, die dieses Geschäftsmodell für sich entdeckt haben. Doch wie sieht es mit den Erfahrungen aus? 
Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht und den selbst ernannten ‚Weltmarktführer‚ aus Köln, MEINFOTO, einer einfachen Prüfung unterzogen. 
Hier nun unsere Erfahrungen mit dem ‚Testsieger‚ laut TV-Werbespot.

meinfoto, mein foto gutschein, meinfoto gutschein, meinfoto erfahrung, meinfoto erfahrungen, mein foto leinwand, mein foto auf leinwand, mein foto erfahrung, mein foto auf erfahrungen, meinfoto leinwand, mein foto bewertungen, mein foto kontakt, meinfoto lieferzeit
06.01.2022 15:12 Uhr
1 Bestellung

Wir bestellten ein 26-seitiges Hardcover-Fotobuch im DIN A5 Querformat in der Anzahl 2 Stück. 
Zahlweise: Klarna
Lieferzeit: bis zu 6 Werktage

Die Rechnung setzte sich zusammen aus: 2 x 12,80 Euro  zuzüglich 6,90 Euro Versand. Von den avisierten Mega-Winterrabatten oder Neujahrsrabatten war keine Rede. Lag ja vielleicht daran, dass Fotobücher nicht rabattiert wurden. 

Bild 1 und Bild 1.1

11.01.2022 10:45 Uhr
2 Kunden-Kontaktformular

Die Lieferung sollte nach Werbeaussage also an Werktag 3 oder 4 nach der Bestellaufgabe erfolgen. Demnach sollte die Bestellung spätestens am 13. Januar 2022 bei uns eintreffen. Zwecks Nachverfolgung kontrollierten wir den Bestellstatus täglich mindestens ein Mal über den in der Bestellbestätigungs-Email genannten Link. Der Bestellstatus blieb bis zum 11.01.2022 unverändert 'Bestellung eingegangen'. 
Daher machten wir uns auf die Suche nach den MEINFOTO-Kontaktmöglichkeiten. Zwecks besserer Belegbarkeit haben wir uns nur auf den schriftlichen Kontakt beschränkt. 
Wir wurden auch recht schnell fündig und füllten das Kontaktformular mit einer entsprechenden Nachfrage zur Lieferung aus. 

Bild 2 und Bild 3

11.01.2022 11:00 Uhr
3 Kunden-Beschwerdeformular

Da in der Eingangsbestätigung des Kontaktformulars, eine Bearbeitungszeit für die Anfrage von 1 bis 2 Werktagen genannt wurde, entschlossen wir uns, ein wenig Druck zu machen. Dafür reichten wir eine Beschwerde über die eigens dafür eingerichtete Seite von MEINFOTO ein https://www.meinfoto.de/beschwerde

Stutzig wurden wir, als das dortige Kontaktformular genauso aussah, wie das 'reguläre'. Aber wir füllten es aus und sendeten es. Und erneut wurden wir stutzig. Erhielten wir doch tatsächlich eine identische Eingangsbestätigung wie bei 'regulären' Kontaktformular. 
Also hieß es, sich weiter zu gedulden. 

Bild 4

12.01.2022 11:04 Uhr
4 Email an Geschäftsführung

Oder? Nein, so schnell geben wir uns nicht geschlagen und suchen andere Möglichkeiten, unser Fotobuch doch noch in Händen halten zu können. Doch wie findet man einen kompetenten Ansprechpartner, der wirklich behilflich sein kann? Das ist bei MEINFOTO nicht so ganz einfach. Denn dort findet man ausschließlich dieses ominöse Kontaktformular, welches offensichtlich im Nirvana verschwindet oder per Postkutsche verschickt wird.
Im 'Über uns' Text der Webseite von MEINFOTO erfuhren wir, dass das Unternehmen von den Brüdern Daniel und Philipp Mühlbauer gegründet wurde und die Firma zur Picanova GmbH gehöre. Auf der Webeseite dieser Muttergesellschaft wurden wir endlich fündig und schrieben eine Email mit Hinweis auf Dinglichkeit sowie Wettbewerbswidrigkeit an die beiden Geschäftsführer.
support@picanova.de und info@picanova.de waren die entsprechenden Email-Adressen, die wir am 12.01.22 um 11:04 Uhr anschrieben. Über beide Adressen erhält man jedoch keine Eingangsbestätigung. 

12.01.2022 14:07 Uhr
5 Nachricht vom Kundenservice 1

Dass man den männlichen  Kunden in dieser Nachricht mit 'Frau' anredet, ist ein Fauxpas, der belegt, wie oberflächlich auf die Anfragen von Kunden eingegangen wird. 
Doch diesen Fehler nahmen wir nicht persönlich und klickten uns voller Vorfreude zum Bestellstatus.

Bild 5

12.01.2022 15:03 Uhr
6 Bestellstatus

Doch wenn die Bestellung nun in Produktion ist, wie der nette Herr vom Support uns ja mitteilte, warum ist der Status auf der Webseite um 15:03 Uhr immer noch unverändert 'Bestellung eingegangen'? 
Hat man uns da etwa angeschwindelt? Oder einfach nur den Status im System nicht geändert. 

12.01.2022 15:05 Uhr
7 Nachricht vom Klarna

Um das Ganze jetzt noch verworrener zu gestalten, erhielten wir um 15:05 Uhr eine Email von Klarna. Man teilte uns die Zahlungsinformationen mit und erhöhte unsere Vorfreude auf unser Fotobuch mit den Worten: 'Deine Bestellung ist auf dem Weg zu dir. Bekomme Status-Updates in der App.'

Bild 7

12.01.2022 15:05 Uhr
8 Nachricht von DHL

Interessant wurde der Vorgang, als die DHL über ihre App eine Paketankündigung versendete. Da wir keine anderen Lieferungen über DHL erwarteten, schlossen wir aus der Information, dass eigentlich nur die Lieferung von MEINFOTO gemeint sein könnte. 
Jedoch hatten wir dahin die vom Kundenservice-Mitarbeiter angekündigte Benachrichtigung über die bevorstehende Lieferung noch nicht erhalten.

Bild 9

13.01.2022 07:08 Uhr
9 Nachricht vom MEINFOTO-System

Das freundliche MEINFOTO-System meldet uns, dass unsere Bestellung nun produziert und verpackt sei. Falls die Sendungsverfolgung aktiviert sei, würden wir eine Nachricht erhalten, sobald der Kurier das Paket übernommen habe. 
Ob die Sendungsverfolgung aktiviert war, wussten wir nicht. Und ob der Kurier, der das Paket übernehmen sollte, nun mit dem Transporter oder auf einem Pferd unterwegs war, entzog sich ebenfalls unserer Kenntnis. Dennoch waren die Zweifel angesichts der Wortwahl des 'Kuriers' unserer Ansicht nach berechtigt. 

Bild 8

13.01.2022 08:33 Uhr
10 Nachricht vom Kundendienst 2

Wir haben Post vom Kundenservice. Achtung: Die Dame spricht uns mit 'Herr' an. Sehr gut. Das System und der nette Herr vom Kundendienst gingen davon aus, dass es sich beim Besteller um eine Bestellerin handelt. Aber das war lediglich ein Nebenkriegsschauplatz.
Doch Achtung! Was schreibt die nette Dame dort? 'Für Fotobücher werden 4 Werktage zur Produktion gebraucht' und dann noch '1 bis 2 Werktage für die Lieferung'. Netterweise hat sie uns auch direkt einen Link zu den Versandstatuten mitgeschickt. Darin steht: Lieferzeit bis zu 6 Werktage

Bild 1.2 und Bild 6

13.01.2022 12:39 Uhr
11 Bestellstatus

Wir haben uns den Screenshot des aktuellen Bestellstatus gespart. Aber seien sie versichert, dass der aktuelle Bestellstatus immer noch 'Bestellung eingegangen' ist.  

13.01.2022 18:26 Uhr
12 Hurra!

Der Status unserer Bestellung hat sich in 'Produktion abgeschlossen' geändert. Wir konnten es zunächst nicht glauen. Aber exakt eine Woche nach Aufgabe der Bestellung waren unsere Fotobücher produziert. Aber ist Produktion auch gleich umgehender Versand?

Bild 10

13.01.2022 20:48 Uhr
13 Nachricht von DHL

Es tut sich was. Allerdings nicht das, wann man so erwartet hätte. Denn DHL kündigt die baldige Zustellung an. Was zunächst gut klingt. Allerdings wird als voraussichtliches Zustelldatum Montag, der 17.01.2022 genannt. Es wäre ja auch illusorisch gewesen, zu glauben, dass MEINFOTO sich zu einer Express-Lieferung hätte hinreißen lassen.

Bild 11

13.01.2022 23:00 Uhr
14 Email von MEINFOTO

MEINEFOTO teilte uns mit, dass unsere Bestellung nun versendet sei. An der weiblichen Anrede haben wir mittlerweile Gefallen gefunden.

Bild 12

13.01.2022 20:42 Uhr
15 DHL Sendungsstatus

DHL meldete die Übernahme des Pakets und kündigt die Lieferung für den 17.01.2022 an.

Bild 14

13.01.2022 23:05 Uhr
16 Und der Bestellstatus?

Die Nachricht über den Versand unserer Fotobücher überraschte dann doch und nur, um sicherzugehen, schauten wir im Bestellstatus nach. Und siehe da. Dieses Mal passte es. 

Bild 13

14.01.2022 18:11 Uhr
17 DHL Sendungsstatus Teil2

DHL meldete erneut, dass unsere Fotobücher für den Weitertransport vorbereitet würden. Da fragten wir uns ehrlich, was DHL mit unserem Paket anstellte. Der Verdacht wurde geäußert, dass einige Seidenraupen einen Kokon um unsere MEINFOTO-Lieferung spinnen sollten. So wäre die wertvolle Fracht immer bestmöglich gesichert. Die Spinnerei dauert halt auch ihre Zeit.
Spaß beiseite. Unsere Stimmung schwankte zwischen Wut und Frustration. 

Bild 15

17.01.2022 01:44 UHr
18 DHL Sendungsstatus Teil 3

Unsere Fotobücher kamen in der Region des Empfängers an und hätten am gleichen Tag zugestellt werden sollen. Aus Gründen, die nicht in Zusammenhang mit diesem Bericht standen, mussten wir die Zustellung auf den folgenden Samstag, den 22.01.2022 verschieben. 
Aus Sicht des Erfahrungsberichts wurde das Paket demnach am Montag, den 17.01.2022 zugestellt.

Zusammengefasst bedeutet dies: Die am 06.01.2022 aufgegebene Bestellung wurde am 17.01.2022 zugestellt. Die Laufzeit liegt also weit oberhalb der bis zu 6 Werktagen, wie von MEINFOTO zugesagt. Dies ist ein deutlicher wettbewerbsrechtlicher Verstoß. Dem Kunden entstanden durch die verspätete Lieferung Mehrkosten wegen zusätzlichem Portos, Mehraufwendungen wegen unnötiger Wege, Zeitverlust und eine verdorbene Überraschung. Vom verursachten Ärger ganz zu schweigen. Diesen Kunden hat MEINFOTO mit Sicherheit verprellt.

Bild 16

13.01.2022
18 so geht es weiter

in Kürze mehr

CuraVera Bewertung aus dem Praxistest

Preis
1.5/5

Die Rechnung setzte sich zusammen aus: 2 x 12,80 Euro  zuzüglich 6,90 Euro Versand. Von den avisierten Neujahrsrabatten oder Mega-Winterrabatten war keine Rede. Das lag vielleicht daran, dass Fotobücher nicht rabattiert wurden. Auf jeden Fall gab es keinen Rabatt. Der Preis von 12,80 Euro je 26-seitigem Buch befand sich auf dem Preisniveau der Mitbewerber. Die Lieferkosten in Höhe von 6,90 Euro halten wir für deutlich überzogen und sind unserer Meinung nach Teil der Preisfindung von MEINFOTO. Schließlich belaufen sich die reinen Portokosten für eine Büchersendung von maximal 500 Gramm Gewicht (in unserem Fall 470 Gramm) auf 1,95 € brutto für den privaten Einzelkunden. Gewerbliche Kunden mit einer entsprechenden vertraglichen Vereinbarung sollten noch deutlich geringere Portokosten haben. Die Kosten für die Verpackung dürften sich auf etwa 0,50 € brutto belaufen. Beide Posten (Porto & Verpackung) können seitens MEINFOTO zudem steuerlich geltend gemacht werden. Die veranschlagten Versandkosten in Höhe von 6,90 € sind demnach eindeutig zu hoch!

Fazit: Auch wenn sich MEINFOTO gerne als Platzhirsch darstellt, so ist die Preisgestaltung eher Mittelmaß. Der nicht gewährte Rabatt und die überhöhten Versandkosten führten zum Abzug eines weiteren Sterns.

Kundenservice
0.5/5

Nach eigenen Aussagen ist MEINFOTO Weltmarktführer. Von einem solchen hätten wir auch einen Weltklasse-Kundensupport erwartet. Dieser war jedoch bestenfalls Kreisklasse. Die Antwortzeit von ein bis zwei Arbeitstagen erinnert eher an ein Telekommunikationsunternehmen als an einen Spitzendienstleister. Sie zeugt vielmehr von einem unterdimensionierten Mitarbeiterstamm zu Lasten der Kunden. Die Aussagen der Kundendienst-Mitarbeiter waren in der Anrede falsch und auch inhaltlich nicht korrekt. Eventuell liegt es nur an der Motivation oder aber an Überlastung. Vielleicht ist auch schlechte Ausbildung die Ursache diese Performance.
Die telefonische Erreichbarkeit, die wir nicht getestet haben, wurde seitens MEINFOTO mit Montag bis Freitag 11:00 – 16:00 Uhr angegeben. Jeder Anruf ist dabei kostenpflichtig!

Fazit: Kundenservice macht zufriedene Kunden. Aber nur, wenn er Weltklasse und nicht Provinz ist. Da ist noch sehr viel Potenzial nach oben.

Lieferung
0.5/5

Die Lieferzeit wird seitens MEINFOTO mit 1 bis 2 Werktagen angegeben, was wir aber nicht bestätigen können. In unserem Beispiel wäre das Paket am 17.01.2022 bei uns angekommen. Aus diversen Gründen mussten wir die Zustellung auf den 22.01.2022 verschoben werden. Was letztlich aber die ursprüngliche Laufzeit nicht beeinträchtigt hat. An DHL übergeben wurde es am 13.01.2022 
Die lange Laufzeit des Pakets war jedoch der Versandart geschuldet. Waren- und Büchersendungen haben eine Zustelldauer von bis zu 4 Werktagen. Dies widerspricht der Lieferzeitangabe von MEINFOTO signifikant.

Fazit: Die Lieferzeit entsprach in keinem Fall den Werbeaussagen. Da hilft auch die Aussage ‚In Ausnahmefällen kann es bei der Produktion oder beim externen Versandpartner zu Verspätungen kommen. Wir bitten um Geduld.‚ nicht über den Verdacht der Wettbewerbsverzerrung hinweg.

Qualität der Ware
0/5

Zur Qualität der Ware können wir derzeit noch keine Angaben machen. Diese werden wir zeitnah nach erfolgter Zustellung nachreichen. Die bisherigen Beurteilungen lassen aber die Vermutung zu, dass selbst eine 5-Sterne-Bewertung für die Qualität für nicht mehr als 3 Sterne ausreichen dürfte. Wir versprechen aber, dass wir die Qualitätsprüfung absolut objektiv durchführen werden.

Performance der Webseite
3/5

Der erste Eindruck der Webseite ist gut; normaler optischer Standard. Auffällig ist allerdings das Werbebanner im Header der Seite. Die dort dargestellte ‚herunterlaufende Zeit‘ der ‚Mega-Rabatte‘ startet täglich neu. So wird dem Zufallsbesucher suggeriert, dass der Rabatt nur noch kurze Zeit Gültigkeit habe. 
Die Navigation ist intuitiv, wenngleich auch mit sehr vielen Grafiken versehen. Das Tool zur Produktgestaltung ist selbsterklärend und reicht für den ‚Normalanspruch‘ vollkommen aus. 
Die Rubrik ‚Bestellstatus‘ ist nicht ‚real time‘ verfügbar und zeigt daher gegebenenfalls einen inkorrekten Status an.
Leider wird im Impressum keine Email-Adresse angegeben, sondern lediglich ein Link zum Kontaktformular. Dasselbe Kontaktformular wird für den regulären Kundenkontakt als auch für die explizit angebotene Reklamation verwendet. Reklamationen werden nicht bevorzugt bearbeitet.

Fazit: Auch die Webseite ist nicht Weltklasse und wird einem Weltmarktführer nicht gerecht.

MEINFOTO Gesamturteil
0/5

Aus den obigen Einzelkriterien ergibt sich folgendes Gesamturteil:

Der Preis verschafft MEINFOTO im bundesweiten Vergleich mit den Mitbewerbern keine wesentlichen Vorteile. Der Kundenservice ist das größte Manko des Kölner Unternehmens. Es ist weit davon entfernt, als kundenorientiert bezeichnet zu werden. Dies betrifft die schriftlichen Kontaktmöglichkeiten und deren Reaktionszeiten genau wie die Telefonhotline. Bei Kontaktaufnahme per Telefon fällt insbesondere der kostenpflichtige Anruf sowie die sehr eingeschränkte Verfügbarkeit von fünf Stunden am Tag an fünf Tagen in der Woche negativ auf. Bei einem 24/7 Geschäftsmodell stimmt dieses Verhältnis absolut nicht.
Die Webseite an sich macht einen soliden Eindruck und ermöglicht dem Kunden die einfache Erstellung eines Fotobuchs (unser Beispiel). Negativ schlägt hier zu Buche, dass die Werbung (Banner im Header) darauf angelegt ist, den Kunden glauben zu lassen, der ‚Mega-Winterrabatt‚ würde in wenigen Stunden verfallen. So wird indirekt Bestelldruck ausgeübt. Warum der Bestellstatus, an dem der Kunde sich bezüglich des zu erwartenden Liefertermin orientieren soll, nicht aktuell gehalten wird, entzieht sich unserem Verständnis und ist sicher nicht zeitgemäß.
Warum MEINFOTO einem offensichtlich verärgerten Kunden nicht mit Expresslieferung oder zumindest mit dem schnelleren Paketversand entgegen kam, können wir auch nicht nachvollziehen. Da scheint offensichtlich das nötige Feingefühl zu fehlen. Was auch durch die noch ausstehende Beantwortung unserer Emails an die Geschäftsführung belegt sein dürfte. 

Ein kleiner Nachtrag:
“Dem Standort Köln ist MEINFOTO als Teil der Picanova Unternehmensgruppe dabei immer treu geblieben.“
So steht es auf der Internetseite von MEINFOTO. Warum wurden unsere Fotobücher dann aber von Köngen in Baden-Württemberg aus versendet? Eine kleine Netzrecherche ergab, dass in der Region um Esslingen einige Druckereien ansässig sind. Ob eines dieser Printunternehmen unsere Fotobücher im Werksauftrag für MEINFOTO hergestellt hat? Aber nein, das wäre ja Etikettenschwindel und dafür gibt sich ein Weltmarktführer wie MEINFOTO sicherlich nicht her.

Unsere Meinung:

‚Weltmarktführerschaft‘ kann sich nicht nur auf Marktanteile und Umsätze beziehen. Um wirklich ein Großer sein zu können, muss man neben den schnöden wirtschaftlichen Zahlen auch die Kundenzufriedenheit beachten. Dies haben wir hier vermisst.  

Alles in allem wird MEINFOTO dem selbst gesetzten Anspruch Weltmarktführer zu sein, in keinem Punkt gerecht. Im Gegenteil. In punkto Kundenservice und Lieferzeit hinken die Kölner ihrem eigenen Weltmachdenken weit hinterher.
Da wir keine Vergleichsmöglichkeiten mit den Mitbewerbern haben, können wir an dieser Stelle aber weder eine Empfehlung bezüglich MEINFOTO aussprechen, noch von einem Auftrag abraten. 

Dieser Testbericht entspricht in allen Belangen der Wahrheit und kann von uns lückenlos belegt werden. Siehe auch die Screenshots, die wir im Folgenden veröffentlicht haben. Dieser Bericht sollte in erster Linie objektiv sein. Meinungen sowie  Schlussfolgerungen seitens unserer Redaktion sind aber bewusst subjektiv und sollen die Sichtweise eines ‚Normalkunden‘ verdeutlichen.
Aber machen sie sich doch ihr eigenes Bild von MEINFOTO und berichten an dieser Stelle darüber.


Nachweisliste dieses Beitrags
Bild 1
Bild 1.2
Bild 2
Bild 1.1
Bild 3
Bild 7
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 9
Bild 11
Bild 12
Bild 14
Bild 16
Bild 8
Bild 10
Bild 13
Bild 15